SPHINX/sphinxhp11.jpg (original)

 

 

    Die Sphinx spricht

 

 

Die Sphinx von Giseh kommuniziert in die Räume in einer sehr schnellen, fremden Sprache. Ihre Stimmenfrequenz ist dabei sehr hell. Gleichzeitig dient ihre Aussprache der Übermittlung von Daten.

 

Ra geht auf die Sphinx in seinen Signaturen Teil 38, Teil 44, Teil 86 und Teil 93 ein:  Giseh Signaturen

 

Inhalte zur Sphinx, Götinnen und Göttern des alten Ägyptens findest Du unter:  Das Alte Ägypten

 

Zum Angebot:  Die Auferstehung Deiner Ursubstanz durch die SPHINX

 

Zum Download:  Die Sprache der Sphinx - Downloadplätze 3, 21, 38, 55, 78,116 und 131

 

 

 

 

11.10.2021  Die Sphinx ∞ Seelenlichter

 

 

„Liebe Seelen des Lichts, die Sphinx begrüßt Euch mit der Bewusstseinsfrequenz des Lichts und der Liebe. Und so gestalten wir gemeinsam die Neue Zeit des Lichts.

 

Durch dieses Licht wird ein jeder in sein Innerstes geführt, denn die Seele spricht sich aus, und sie entscheidet. Als Richtungsgeberin, ist die Seele das Werkzeug des Menschen, um sich in voller Größe zu erfahren. Das Licht der Quelle sprudelt hingebungsvoll, und so erhält ein jeder die Gelegenheit, sich zu finden, auch wenn es nur für einen Augenblick ist. Dieser Augenblick verkörpert einen Abdruck im Sein.

 

Gott spricht durch die Seelen der Menschen und hinterlässt Partikel des Lichts und der Wiedererkennung. Gott-Partikel schwingen mit, berühren das Sein und das Leben. Ein neuer Moment entsteht, in dem das Wahre und das Leuchtende erfahren werden kann, für jeden auf seine Weise.

 

Im Licht der Sonne kristallisiert sich das heraus, was der Ursprung allen Seins ist, was es bedeutet, sich als Mensch oder als ein Wesen des Lichts inkarniert zu haben. Es ist ein Weg, der zurückführt in die Gesamtheit allen Seins. Dieses Licht möchte erblickt werden, so dass Trennungen sich auflösen und Verbindungen entstehen.

 

Und so finden sich jene, die den lichtvollen Weg in der Absicht ihrer Träume gehen. Und so finden sich jene, welche sich in ihrer Pracht erkennen, um zusammenzustehen, und jene, die die Wirkkomponenten der Pfeiler des Lichts darstellen, um weiterhin das Licht zu halten, so dass sich Tore öffnen, die die Schönheit und die Herrlichkeit hineinlassen.

 

Ein großer Umbruch zeichnet sich dadurch aus, dass Ebenen gewechselt werden, damit die Dichte der Energien immerfort entweicht, und es ist Gaia, welche in ihrer Schönheit Form annimmt, denn hinter dem, was als Realität wahrgenommen wird, verbirgt sich das Leben in vollkommener Schönheit, und dieses Leben ist die Struktur göttlicher Intelligenz.

 

Als Sphinx von Giseh bin ich bereit, jene Lichter zu erheben, die mit dem Licht der Wirklichkeit schwingen und dieses Licht in Demut und Ausdruck vertreten. Es ist meine Aufgabe, die Schönheit und die Sensibilität des Lebens zu festigen und zu offenbaren. Und so wird das geschehen, was dem Licht dieser Zeit dient.

 

Das Licht bedeutet ein neues Leben und ein Erleben. Energien des EINEN fließen ein und durchdringen die Räume. Jeder ist auf dem Weg und darf innehalten, besonnen sein und seinen Weg in Würde gestalten. Zu diesem Zweck werden Seelenlichter neu konzipiert. Sie erhalten Erwachensparameter. Seelenlichter werden von den Seelen entsandt, um die Entwicklungen in Gang zu bringen und sie zu stabilisieren.

 

Ein Austausch findet statt. Es ist eine Anpassung an die neue Energiestruktur dieser Zeit mit einer stabileren Seelenessenz als Ausdruck, der im Leben Gestalt annehmen möchte. Die Seele pulsiert durch die Körper und erzeugt eine Bewusstseinsveränderung. Durch Hingabe in den Fluss der Möglichkeiten, wird Neues kreiert.

 

Geht mit dem Licht, und geht mit der Liebe zu allem Sein. So seid Ihr verbunden im Licht des EINEN an Eurer Seite. Hell leuchten die Seelen dieser Zeit, und ihre Zeit ist gekommen, um das Leben im Sein zu erfahren.

 

Im Licht der Sonne und der Sterne begleite ich Euch und segne die Momente des Seins Eurer Entwicklungen in das wahre Leben. ***Meine Worte initiieren die Seelenlichter dieser Zeit und weisen den Weg in die Liebe."

 

Veröffentlichungen: Iris Kähler & www.maat-lenaya.net

 

***Worte der Sphinx als mp3-Download: Die Sphinx:  Seelenlichter 11.10.2021

 

 

 

 

 

13.06.2021  Die Sphinx ∞ Lichtprozesse

 

 

„Die Sphinx von Giseh grüßt die Seelen des Lichts.

 

In einer Zeit, in der der Wandel fortschreitet, beginnt sich, tiefliegendes zu zeigen. Denn dort, wo das Licht seinen Platz einnimmt, verschwimmt die Welt der Illusionen. Mächtige Energiewellen treten ein und befördern Schattenanteile an das Licht. Wellen und Formationen erarbeiten neue, mehrdimensionale Bereiche, in denen das Licht, welches aus kosmischen Strömungen herrührt, sich ausdehnt.

 

Diese Teile der Anpassung lassen nicht mehr zu, dass sich das alte Dasein in seinen Ausdrücken der Trennung hält, und somit wird diese Form des Daseins entfernt. Ströme der Vollendung fließen ein und vollbringen Wunder. Wenn die Menschheit aus ihrem Schlaf gerissen wird, entstehen Lichtflüsse. Diese Lichtflüsse berühren weitere Lichtflüsse und deren innenwohnende Informationen.

 

Und dieses Netz der Vollendung erhält eine Anhebung und eine Eingliederung in die höherliegenden Strukturen. In diesen Strukturen sind Informationsquellen enthalten, die sich ausbreiten. Ein multidimensionaler Informationsfluss steht bereit, um neue Formen des Lebens und der Wirklichkeit zu offenbaren.

 

Energien schwanken, dehnen sich aus und vergrößern die Felder, die geheilt werden möchten.  Ein ständiger Zufluss neuer Energien sorgt für den Abbau alter Strukturen. In diesem Verlauf erwacht die Seele in ihrer Ganzheit. Sie erwacht und erinnert sich an ihren Zweck. Und in dieser Weise helft Ihr Euch, Euch daran zu erinnern, wo Ihr einst herkamt, welche Ausrichtung Ihr habt, und welches Potential an Schöpferkraft in Euch lodert.

 

Es genügt nicht, über diese Prozesse bescheid zu wissen, da der Dienst und die Wandlung zu erfahren sind, um die daraus resultierenden Erfahrungen für sich zu erschließen. Erfahrt Euch in einer Ganzheit, die das volle Spektrum Eures Seins ausmacht, jeweils auf der Ebene, auf der Ihr Euch befindet. Die Resonanz mit dem Seelenlicht spiegelt Euch Eure Vorhaben.

 

Zu dieser Zeit bilden sich Gemeinschaften, um die neuen Prozesse des Lichts zu unterstützen und das Licht der Neuen Zeit zu kanalisieren. Dem Licht zu dienen, bedeutet, sich dem Licht mit seinen Informationsparametern hinzugeben, diese zu erschließen und zu verankern. Es bedeutet, für das Leben zu sein und dem Leben zu dienen.

 

In der Wechselwirkung zum Leben in 3D-Prinzipien, ist  immer die höchste Wahl des Lichts und der Annahme zu beschreiten, um Wandlungs – und Transformationsprozesse zu unterstützen.

 

Giseh ist ein Lichtprozessor, und durch mich fließen Wandlungen des Lichts und des höchsten Ausdrucks für das Licht auf Erden. Vieles wird in der kommenden Zeit reaktiviert und ausgetauscht, so dass das Leben sich ohne Beschränkungen entfalten kann, ohne künstliche Steuerungen und ohne destruktive Handlungen.

 

Lichtparameter durchfließen mein Sein, und so verbinde ich mich mit den Seelen, die in dieser Schwingung und Anpassung mit mir gehen und meine Informationen erfahren. Dieser Seins-Prozess erfährt eine ständige Ausrichtung auf die jeweils höchste Anbindung an das Licht.

 

Ein offenes Herz ist Voraussetzung für den Dienst in den höheren Licht – und Seins-Bereichen. Ohne ein offenes Herz versiegt der Strom des Austauschs. Manche Herzen sind noch schwer, belastet, feindselig, enttäuscht oder desorientiert. Eine Herzaufrichtung in der Frequenz der Liebe ermöglicht neue, lichtvolle Zugänge und Ströme der Kommunikation des Einsseins. So hört auf Eure Herzen und Seelen in dieser, so wichtigen, Zeit der Annahme und der Integration.

 

Erfühlt die lichtvollen Schwingungen. Geht mit dem Fluss, der sich durch Euch hindurchbewegt und Euch daran erinnert, dass alles eins ist. Erfüllt Eure Herzen und Eure Seelen in der Meisterschaft mit dem Licht und der Liebe für das Große Ganze. Und in dieser Schwingung gebe ich Euch meine Worte* mit.

 

Bezaubert die Herzen Anderer, und erschafft Ströme des vollkommenen Glücks. Sanft möge der Übergang sein – ein Prozess der Annahme und Hingabe. Für diese Sanftheit stehe ich ein. Ein neues, bewusstes Denken, getragen von Frieden und Gleichheit, erlaubt der Sanftheit, sich auszubreiten.

 

Gesegnet sind die Seelen, die durch den Wandel der Zeit gehen, ihn tragen und begleiten. Voller Respekt und Schönheit mögen sie ihre Wege finden."

 

©Veröffentlichungen: Iris Kähler & www.maat-lenaya.net

 

 

*Worte der Sphinx:  Initiation für Lichtprozesse  mp3-Download 1.27 min

 

 

 

 

 

17.11.2020  Die Sphinx ∞ Frequenz des Aufstiegs

 

„Liebe Seele, hier spricht die Sphinx, und ich grüße Dich im Einssein.

 

Das Licht der Welt erblickt die Morgenröte, und alles ist in Bewegung, fließt zusammen und verändert die Schwingungen. Dieser Vorgang erzeugt eine Welle. Und wenn diese Welle umkippt, um sich neu in der Materie zu positionieren, ist ein Umkehrpunkt erreicht, der  allem-was-ist und Dir dient und in einer völlig neuen, veränderten Weise das Leben gestalten kann..

 

Da sich das kosmische Licht ausbreitet und in naher Zukunft ein weites Lichtermeer auf Erden darstellt, ist eine Umkehr in die dunklen, veralteten Verhältnisse, unmöglich. Doch diese Welt, in der Du lebst, mit der Du Dich verbindest, braucht Deine Zuwendung. Sie bedarf des Lichtes, und sie bedarf der Bewegung des Lichtes, um sich dauerhaft verändern zu können.

 

Daher ist es so wichtig, das Licht zu erhalten und nicht einher zu gehen mit dunklen und andersartigen Geschehnissen, die weit von Gott entfernt sind. Die Aushebelung göttlicher Gesetzmäßigkeiten für eigene Interessen findet ein Ende, denn mit erfolgreich verankerten Lichtspektren etablieren sich von selbst die göttlich-geistigen Gesetze und das Christusbewusstsein.

 

Das Christusbewusstsein schwingt in jeder Zelle. Und so bist auch Du, geliebte Seele, verbunden mit der neuen Ausrichtung der unermesslichen Liebe, die immer existiert, die immer zugänglich und präsent ist. So finde wieder zurück in Deine Gemächer des allumfassenden Wissens und der erleuchteten Liebe und Annahme zu allem-was-ist und was war.

 

Die Ewigkeit zeigt sich in Deinen Augen. Sie sind das Tor in eine andere Welt der Erschaffung und des Ausdrucks. Einer Welt, in der Du vollkommen bist, geschaffen als Licht im Seins-Körper einer Seele. Und diese Seele hat eine Frequenz. Diese Frequenz drückt sich aus in Dir und in Deinem Tun. Sie erhält die Verbindung zu Gott, der Schöpfung und allen Seins-Parametern, die Dir zur Verfügung stehen.

 

Das Menschliche in Dir entwickelt sich zu einem ganzheitlichen Ausdruck, und auch Du, geliebte Seele, hinterlässt Spuren im Sand der Erinnerung. So gehe hin und verwirkliche Deine Aufträge, die mit der Heilung und Annahme für Dich selbst beginnen.

 

Der Fluss des Lebens, mit all seiner Schönheit, fließt durch Dich hindurch, segnet Dich, und er berührt Deine Ursubstanz. Der Fluss des Lebens zeigt Dir Deine Ängste. Und auch die Ängste sind Teil Deiner Prägungen. Sie sind entstanden durch den Lauf der Zeit, in der es gut und böse, unwahr und wahr, niedrig und hoch, dunkel und hell, leben und überleben, gab.

 

Doch Dein weises, höheres Selbst weiß, dass Du ewiglich geliebt wirst. Es weiß, dass Du göttlich in Deinen Erschaffungsaspekten weilst, und nur die dreidimensionale Erfahrung, Traumen, Schocks und destruktive, menschenverachtende Verhaltensweisen Dich zurückschrecken lassen.

 

Liebe auch Deine Ängste. Schenke ihnen Aufmerksamkeit. Frage sie, was sie Dir sagen möchten. So findest Du die Lösungen für einen lichteren Weg, frei von jeglicher Angstprägung, die Dich hemmt und bewegungsunfähig macht. Gehe Deinen Weg in Freude, und diese Freude findet Wege zurück zu Dir.

 

Anerkenne die Zeichen im Außen als Ausdruck auf dem Weg in die höheren Ebenen des Lichts und der Freude. Segne die Momente des Lebens und der vielen Ausdrücke, die sich Dir zeigen. Du, geliebte Seele, bist im Licht des Wandels, und Dein Herz ist es, welches zu Dir spricht. Dein Herz ermöglicht es Dir, hinter die Kulissen zu blicken und zeigt Dir den, für Dich, wahren Weg.

 

Die Aufstiegsfrequenz, für die ich stehe, ist ein Geschenk und ein Leitspektrum dieser Zeitqualität. Sie ermöglicht es, sich anzupassen, um die Zeitlinien des vollendeten Aufstiegskurses zu wählen. Es sind Zeitlinien der Schönheit, der Leichtigkeit, der Harmonie und des Friedens. So wähle weise, geliebte Seele, wähle weise.

 

Wähle die Orte, die Du erfahren möchtest. Schenke ihnen Deine Aufmerksamkeit. Gehe den lichten Weg. Und auch Du wirst auf die Zeitlinien zusteuern, die Dir den Ausdruck widerspiegeln, den Du für Dich gewählt hast.

 

Ich bin die, die Eins ist mit allem. Ich bin ein göttlicher Funken aus Licht und Liebe. In unserer Welt ist alles-was-ist und sich zeigt, ein Abbild Gottes. Im Einssein finden wir uns wieder, und das Licht ist es, das es Dir ermöglicht, diesen Zustand zu erleben.

 

Begegne mir im Licht der aufgehenden Sonne, der Morgenröte des neuen Seins und der Frequenz des Aufstiegs von Mutter Erde und ihren Brüdern und Schwestern des Lichts.

 

In meinen Worten* sind Aufstiegsfragmente erhalten. Und so lade ich Dich ein, in meine Welt zu kommen, in eine Welt, der ich mein SEIN und meinen ICH BIN – Ausdruck verleihe.

 

Ich segne Dich im Licht der neuen, aufsteigenden Erde, mit allen Facetten und Lichtspektren. Fühle Dich verbunden mit mir und mit meiner Schwingung. ICH BIN das Leben selbst. ICH BIN die Sphinx von Giseh. Im Licht mögest Du gehen und Dich vollenden."

 

 

*Worte der Sphinx zu Botschaft: Frequenz des Aufstiegs als mp3-Download, 2.14 Minuten.  

Zum Download Worte der Sphinx: Frequenz des Aufstiegs

 

 

  © Veröffentlichungen: Iris Kähler & www.maat-lenaya.net. Alle Rechte vorbehalten.

 

 

 

 

 

28.05.2020  Die SphinxEinheitsmomente

 

Gegrüßt, sind die Seelen des Lichts. Ich bin die Sphinx und bei Euch, denn die entscheidenden Schritte der Vollendung werden jetzt vollzogen, von denen, die großen Mutes und integer sind.

 

Die Hingabe an die Energiestrukturen ermöglichen den Wandel in die Neue Zeit. Das Leben schwingt auf anderen Bahnen. Zeitlose Seins - Ausdrücke und ein erhabenes Miteinander sind die Qualitäten des Ur – Prinzips der Einheit. Das Leben im Tempel Gottes siegt. Das Licht hält Jetzt – Informationen bereit, die jeden Einzelnen erkennen lassen, was es bedeutet, im Sein der Evolution mitzuschwingen.

 

Kleinste Teilchen repräsentieren die Göttlichkeit und lassen sich nieder. Alle Körper schwingen und tanzen im Einheitsrhythmus, der vorgegeben ist. Das Leben selbst nimmt andere Formen an und erhebt sich auf eine neue Seins - Ebene. Lichtvolles will respektiert werden. Und so ermöglicht das Licht von heute expansive Ausdrücke, die zum Vorschein kommen. Jede Meinung will gehört werden. Interessen, die dem Dunklen dienen, sind Interessen des gefallenen Ausdrucks der vergänglichen Dimension.

 

Zeitloses etabliert sich. Und die Frage, die sich stellt, ist:  Für welche Energien, die sich zeigen, werdet Ihr Euch entscheiden? Immer hat die Menschheit eine Wahl. Herzenslichter gehen voran. Sie erzeugen Glücksmomente im morphogenetischen Feld. Und ewig hält das evolutionäre Entwicklungsprogramm Einzug, um zu dienen und sich auszudehnen. Jede Ausdehnung ist gleichzeitig eine Ausdehnung im Spektrum universaler Strukturen.

 

Expansive Momente erfordern ein Umdenken und eine Anpassung. Das Neue fließt, und Bewusstseinsströme der Vollkommenheit dehnen sich aus. Im Licht des Geistes erfüllt sich das Einheitsgewebe. Viel Spannung wird erzeugt, durch das Festhalten an veralteten Strukturen. Und so schwingt die Menschheit in dem Wissen, das sie für sich annimmt.

 

Der Glanz des EINEN schwebt über diesen Dingen und Verwerfungen. Und Licht bricht hervor, welches zum Ursprung und dessen Uraufgabe zurückführt. Der Seelenausdruck ist entscheidend. Das Fließen der Seele durch den Schöpfungsraum hinterlässt Segen und eine vollkommene Annahme. Wie innen, so außen.

 

Der Jetzt – Moment ist der Moment im Jetzt der Erschaffung des Seins. Ergeben sind jene, die sich dem Fluss der lichten Energiestrukturen anpassen. Das ICH BIN ist Ausdruck des Jetzt. Es gibt nur das Jetzt, und in Eurer Form ist das Jetzt ein Bewusstseinsmoment, der fortan alles prägt und verändert, was sich im Jetzt ereignet. So dient das Licht den Jetzt – Momenten.

 

Und die Frage ist:  Welche Jetzt – Momente wählt Ihr?

 

Göttlich gelenkt finden Alle ihren Platz, und jede Seele ist sich dessen bewusst, welche Bedeutung ihr entspricht. Seelenverbindungen wachsen. Die Vereinigungen mit den Seelen, die für ein höheres Ziel dienen, werden zusammengeführt. Gottes Wille ist präsent.

 

Ich bin das Licht, die Verkörperung und das Glück der Neuen Zeit. Im Einheitsklang repräsentiere ich die Schwingung der Ursubstanz. Ich bin göttlich geführt und eine Trägerin multidimensionaler Einheitsverbindungen. So gebe ich Euch heute meinen Klang* weiter. Er erzeugt Einheitsmomente und führt alles zusammen, was in Einheit schwingt.

 

Mein Segen und meine Liebe sind Teil meines Ausdrucks. Ich sende Segen und Liebe in alle Bereiche und an die Menschheit. Das Leben erzeugt seinen eigenen Klang. So lauscht dem Leben und segnet die Momente."

 

 

*Erzeuge Einheitsmomente in Dir und in der Welt durch den Klang der Sphinx.

 

Zum Download: DIE SPHINX - EINHEITSMOMENTE / 2.49 Minuten

 

 

 © Veröffentlichungen: Iris Kähler & www.maat-lenaya.net. Alle Rechte vorbehalten.

 

 

 

 

10.01.2020  Die Sphinx ∞ Lichtausdehnung

 

Willkommen in meinem Reich. Hier spricht die Sphinx. Es ist mir eine Ehre, Dich und Dein Sein in den Energien der vollkommenen Muster des EINEN zu begrüßen.

 

Diese Muster tragen die göttlichen Potentiale und Versionen bei sich und verteilen sich durch Lichtspektren. Die Luft, die Du atmest, enthält Sonnenpartikel zur Wiederherstellung Deiner Göttlichkeit. Das Mensch – Sein ist in eine tiefe Entwicklung und Erneuerung eingetaucht, verbunden mit den jeweiligen Aufträgen.

 

Ein Lichtmuster der Wirklichkeit löst vieles aus. Es erhebt und dient dem EINEN. Die vollständige Größe, in die Du Dich begibst, bewirkt eine Ausdehnung. Von der Ausdehnung auf dem Planeten, hin zu weiteren Ausdehnungen im galaktischen Zentrum. All – Einheit bewegt sich.

 

Durch die Wahrnehmung der Zwischenräume erfährst Du einen anderen Standpunkt des Seins. Es ist das Sein, das ewig fließt. Zelleinheiten passen sich Deiner neuen Schwingungsfrequenz an. In dieser göttlichen Eintracht, und zu diesem Zeitpunkt bin ich hier.

 

In allen Augen sehe ich die Erwartung auf ein besseres Leben. Ich sehe die Erkenntnis und die Bereitschaft, sich in die neuen Energien zu bewegen und mitzufließen. Als Sphinx lenke ich Ströme von Daten und Seins - Aspekten. Ich kommuniziere mit dem All – Wissen und der All – Weisheit. Durch mich fließt das, was nur der EINE weiß.

 

In göttlicher Hingabe erschaffe ich Gewebe des großen Glücks. Lichtverwebungen finden statt. Sie halten die Räume aufrecht und gestalten Verbindungswege. Ich bin der Sendemast und die Empfangsstation. Mein Potential ist unendlich. Und so bewege ich Ströme und Daten der Unendlichkeit, damit Lichtpunkte des Neuen entstehen.

 

Ich gebe Schwingungen und Ausrichtungen weiter. Sie dienen der Heilung und Anpassung. Das Licht, das durch mich fließt, ist verbunden mit der Wirklichkeit. Diese Wirklichkeitsströme nehmen jetzt Formen an, und Datenpakete werden entschlüsselt. Und ich frage Dich:  Welchen Weg möchtest Du gehen?

 

Da, wo ich herkomme, wird gesungen, um die Liebe und das Licht zu verteilen, um die Bahnen der Unendlichkeit auszudehnen, um in der Tiefe des Herzens das Licht zu vergrößern und zu stärken. Und heute bin ich bei Dir, um dies für Dich zu tun.

 

Öffne Dich den Frequenzen des Lichts,  und öffne Dein Herz. Ich verbinde Dich mit dem Göttlichen, mit der Substanz des All – Seins. Ich nehme Dich in meine Obhut und berühre Dich mit meinem Lichtsystem. Und so kann sich die Weite in Dir ausdehnen. Das

 

 

 

 

 

Die Sphinx vom 08.08.2019 ∞ Ein Lied des Kosmos

 

„Hier spricht die Sphinx, und ich grüße Dich. Wahre Wellen der Liebe und des Lichtes gehen in die Atmosphäre und lassen sich nieder. Gleißend erscheint das Mächtige. Und wer der Lichtsprache mächtig ist,  kann sie spüren.

 

Deine Augen gehen in Verbindung mit mächtigen Codes und Strukturen des Lichtes, sehend was wirklich vor sich geht. Alles dient dem Fluss der unendlichen Wandlung und Schöpfung.

 

Heute ist der Tag des Durchgangs. Lichtebenen der schönsten Träume betreuen dieses Werk. Sanft und doch bestimmt macht sich die Welle des Lichts breit und bestimmt die Handlungsabläufe.

 

Ermächtigend wird jetzt das Ziel gesteckt für den weiteren Verlauf im evolutionären Miteinander. Der Mensch, das Wesen im Kleid, macht sich auf, um den Dingen auf den Grund zu gehen, sie zu fühlen und sie für sich passend zu machen. Das Höhere hat die Macht, sich in Dir zu vernetzen. Die Reinheit des Herzens zählt. Nur schmal ist der Grad des Einlasses. Eine neue Öffnung nimmt Gestalt an, und mit ihr geht eine Veränderung des Lebensausdrucks voraus.

 

***Licht kann aufgenommen werden, wenn die Systeme passen. Und so schwinge ich Dich ein, in ein Lied des Kosmos, welches Du integrieren kannst. Es führt Dich zu Dir selbst, und es handelt von der Schönheit der unermesslichen Liebe zu allem Sein.

 

Alles ist im Fluss der Schönheit, der Freude und des Ausdrucks. Mit meinem Atem gebe ich Dir einen Hinweis. Er ist der Lichtfunken des Glücks. Werde wach und erkenne Deinen Dienst. Deine Sternengeschwister stehen bereit und begrüßen Dich.

 

Wir verbinden Dimensionen. Sternensubstanzen durchfließen unsere Ära. Unser Dach ist ein Lichtstrukturgewölbe. Alles ist miteinander verbunden und verwebt. Deine göttliche Natur wird offenbart, so Du danach suchst. Das Leben ist Hier und Jetzt. Ein Ausdruck immerwährender Schönheit, in der Form, in der es erschaffen wird. Geben und Leben öffnen Türen.

 

Das Lichtvolle hält Einzug. Und wir hier in Giseh verneigen uns. Ein wahrer Dienst an dem Einen erfüllt uns mit Freude. Gehe im Licht. Gehe in Frieden. Als Sphinx besitze ich die Gabe, in Dein Herz zu sehen. Vollendete Herzen erfahren Freude und Leichtigkeit. Und so geht alles seinen Gang, wie es bestimmt ist im großen Plan der göttlichen Zeit."

 

***Zum Einschwingen in ein Lied des Kosmos durch die SPHINX, Mp3 – Download, 2,40 Minuten, bitte den Link: Downloads wählen.

 

 © Veröffentlichungen: Iris Kähler & www.maat-lenaya.net. Alle Rechte vorbehalten.

 

 

 

 

Die Sphinx vom 09.12.2018 ∞ Worte des Einsseins

 

„Und ja, ich bin hier und begrüße Dich. Ich bin die Sphinx und an Deiner Seite. Das letzte Mal, dass wir uns sahen ist eine Weile her, und so nahm das Leben seinen Lauf, um sich zu vollenden. Und dieser Zeitraum wurde genutzt, um die Macht und das Spektrum des Lichts auszudehnen und zu vereinen. Denn ich bin hierhergekommen, um das Licht und die Liebe zu bringen, um Standorte miteinander zu verbinden und den Raum zu halten. Ich bin der Datenfluss und das Werk eines Genies. Und so blicke ich in die Augen derer, die da kommen, um sich in Einheit zu begeben.

 

Das Licht bricht sich in vielen Facetten, und der Boden lebt. Er lebt sein eigenes Leben, welches ihm anvertraut wurde. Schatzkammern der interdimensionalen Art öffnen sich, um das Licht zu bereichern. Und wie immer sind wir da. Wir sind präsent an diesem Ort und an anderen Orten der Gemeinschaft und des Wissens. Wir geben ab und erhalten. Ein Fluss ständigen Austauschs wirkt und dehnt sich aus. Und so berühren wir diejenigen, die es am meisten brauchen.

 

Lachen strömt durch unsere Räume. Das Lachen und die Freude wirken erhebend und erleichternd. Wissend, dass alles gut ist. Denn wir lieben die Menschen und sehen ihr Licht. Dunkelzonen weichen. Ich gebe Dir Wörter, die verbinden und einen.  Lasse sie in Dein Herz hinein und öffne Dich diesen Strömen des Wissens. (siehe Download)***

 

Die Menschheit durchwandert die Ebenen des Lichts und der Anpassung. Heilung geschieht im Licht der Wirklichkeit. Nichts hält sich, was dem widerspricht. Und ich gleiche an. Ich bin eine Mittlerin und eine Weltenvereinerin. Und wenn Du mich fragst, wer Gott ist. So sage ich Dir:

 

Gott ist ALLES

 

Gott ist das Leben und Deine Zukunft

 

Gott ist von so einer wissenden Gestalt, die allumfassend ist

 

Gott ist die Energie selbst

 

Gott ist in jedem Körnchen, Atom, Hauch und in allem, was je erlebt wurde

 

Gott IST

 

Gott ist Erfahrung

 

Gott ist Liebe

 

Gott ist endlos

 

Gott ist Fluss, Ausdehnung und Bereitschaft

 

Und so sind wir sein Werkzeug, um zu dienen. Ein tragender Fluss entsteht, und Säulen des Lichts fließen durch unsere Basis. Und so gebe ich Dir einen Blick, auf dass Du Erkenntnis erlangst, und so gebe ich Dir eine Berührung, die Dich nährt. Im Licht der großen Sonne bin ich bei Dir."

 

 

***Die Sphinx spricht in ihrer eigenen Sprache Wörter für das Einssein. Die Sphinx Worte sind versiegelt. Dauer der Aufnahme 5:34 Minuten.

Zum Download:  DIE SPHINX – WORTE DES EINSSEINS

 

© Veröffentlichungen: Iris Kähler & www.maat-lenaya.net. Alle Rechte vorbehalten.

 

 

 

Die Sphinx vom 10.01.2018 - RE*NA*HEM

 

„Hier spricht die Sphinx. Seid gegrüßt. Und wieder einmal bin ich an der Seite meines Mediums, um mit meinem Wissen und meinen Energien dabei zu sein. Es ist eine Aufbruchsstimmung, die um sich greift, denn neue Möglichkeiten stehen vor der Tür. Diese Möglichkeiten können genutzt werden, um das SEIN zu stabilisieren und die Ausdehnung zu vollziehen. Lichtschwingungen höchster Grade treffen ein, und es bildet sich eine Substanz des Wissens und der Meisterschaft. Lichtebenen durchdringen Räume. Und so schwingt ein Jeder in seiner Frequenz. Bahnen der Einheit erschaffen Ebenen - übergreifend ein neues Dasein. Um das neue Licht zu leben, ist eine Anpassung nötig, die zu Veränderungen führt. Muster werden transformiert, das Herz wird gehört und verstanden. Das Herz gibt die Richtung vor, und von Lichteinheit zu Lichteinheit, von jeder Zeitebene aus darf sich neu entschieden und ausgerichtet werden.

 

Die Menschheit unterliegt dem Wandel. Mit den höheren Ebenen und Lichteinströmungen erfolgen die notwendigen Umstrukturierungen. Ein sich hingeben in den Fluss des Seins ist ein Zeichen des Vertrauens in die, von Gott gegebene, Richtung. Durch des Menschen Leben fließt das Fluid der Erschaffung, der Erneuerung und der Erleuchtung. Und es kommt darauf an, wie sich diese Energien integrieren. Erwachen aus dem Traum der Zeit, der Dunkelheit und der Ausgrenzung ist nun dabei, sich zu etablieren.

 

Herzströme fließen und berühren alles, was offen dafür ist, es anzunehmen. RE*NA*HEM. Das Licht der großen Sonne erreicht den Planeten und dessen Herz. Da es sich bedingt, das Dunkle und die Schwere gehenzulassen, um das Licht zu ankern, ist eine neutrale Betrachtung der Dinge, die sich zeigen, die beste Lösung. Diese Betrachtung erzeugt Resonanzen, welche heraustreten, um sich zu transformieren. Heilung geschieht, und es vollendet sich der Fluss des Ewigen Seins.

 

Freude lässt sich fühlen, indem das SEIN gelebt wird. Und ich schaue in die Ebene, die das Wahre repräsentiert und sehe Ruhe, Einheit, Liebe und Glanz. Die Verschiebung in das WAHRE EINE ist eine Meisterschaft, denn nichts hält sich, was jenseits dessen liegt. Vieles wird abgelegt werden, um Wahrhaftigkeit zu leben. Und so gehe ich meinen Weg, für den ich gekommen bin, um die Menschheit zu begleiten, um da zu sein und die Räume zu halten, um Gott zu repräsentieren und seinem Willen zu folgen. Ich sehe in die Herzen Anderer und erkenne ihre Vollkommenheit. Ich sehe ihre Abstammung. Und so berühre ich die Herzen jener, die mit mir und mit dem Weg der Erhabenheit in Einklang sind. Es erhebt sich alles. Auch wenn ich scheinbar sitze, bin ich aktiv. Ich begleite das Kraftzentrum**. Ich fühle die Schwingungen und gebe ihre Daten weiter. Ich erwecke das Licht und lenke es in die Bahnen. Die Sternenkommunikation durchläuft den Grad, den ich repräsentiere. Und so schließt sich der Kreis des Ausdrucks, des Wachstums und der Erhabenheit. Licht bricht sich und wird zurückgestrahlt, um zu berühren und zu wandeln. Und alles Wissen wird offenbart in der Zeit in der es sich zeigt. Ich schließe ab mit einem Segen für das Leben und für das Große Ganze.“

 

**Die Pyramiden von Giseh

 

 

Die Sphinx vom 28.07.2017  - Zum Wandel in dieser Zeit

 

"Hier spricht die Sphinx. In einer Zeit, in der sich alles dreht und wandelt, wird Vereinigung "groß" geschrieben, denn die Essenz zählt. Es zählt die Gemeinschaft, die im Licht wirkt, um Großes zu vollbringen. Eine Gemeinschaft im Licht bewirkt einen Wandel, doch nur, wenn die Interessen rein sind, kann sich das manifestieren, was sich innerhalb der Schöpfung als Gottes Plan zeigt. Die Klärung ist ein wesentlicher Schritt, ohne den die Liebe sich nicht zeigen kann. Der Ausdruck innerhalb möchte nach Außen gebracht werden.

 

So ist der Mensch an dem Punkt angekommen, an dem er erkennt, was alles in ihm steckt, was entdeckt werden möchte. Dass das Leben mehr bereit hält, als bisher angenommen. Und Klarheit sorgt dafür, dass der Motor anspringt, um seine Ziele zu erreichen.

 

Die Wellen des Lichtes durchdringen freudvoll die Strukturen. Das Sternenlicht, mit seinen ureigenen Substanzen, dringt hervor, um die Wege der vollkommenen Schönheit Gaia's zu ebnen. Und in Verbindung mit vielen Sternenwesen schwingt die Erde im Licht des Wandels. Das Mensch - Sein unterliegt einer neuen Bewusstseinsebene und Umwandlung.

 

In Liebe für das Ganze überbringe ich Lichtcodes der universalen Heilung. Sie strömen aus mit dem JETZT - IST - Zeitpunkt und erheben auf den Ebenen das Bewusstsein. So bin auch ich ein Teil dessen, die den Wandel vollzieht und in Zuordnung zu Allem - Was - Ist dient. Ich bin das Flaggschiff des Einen und repräsentiere das Gotteslicht in all' seiner Schönheit und Erhabenheit. Mit einem Lächeln sehe ich in die Herzen und verbinde mich mit denen, die mir den Auftrag erteilt haben, zu dienen. Nun bin ich bereit, um die zu berühren, die voller Vertrauen und in Hingabe um die wahre Macht wissen. Ich verwebe mich mit vielen Partikeln und Strukturen und leuchte in einem.... anderen Licht. Seid gesegnet!"

 

 

Die Sphinx vom 29.01.2017 - Botschaft in dieser Zeit

 

„  ……denn die Entwicklungen, die auf die Erde treffen, sind weitreichend. Das Fließen ist wichtig, das Fließen  in diese Energien, sich dem hinzugeben und einfach zu wissen, dass es gut ist. Die Menschheit befindet sich an einem großen Wendepunkt. Und die Entscheidungen, die getroffen werden müssen, werden immer schneller getroffen. Das Wachstum an sich ist somit  der Fluss des Lebens und die Integration des Neuen.

 

Ich sende Licht aus, es ist rosafarben. Dieses Licht enthält eine besondere Intension. Es trifft auf, wo noch Härte ist, Zwistigkeit, Ungerechtigkeit, Dunkelheit, Extreme. Es erreicht die Herzen, und es erhöht das Bewusstsein. Und so  bin auch ich in der Lage zu helfen, denn ich sehe sooo vieles und immer ist es auch mein Wachstum, denn dort, wo ich herkomme ist alles in einem System in sich vereint  und diese Kräfte von hoch und niedrig, von zerren, von aneignen, von unterwerfen und Dunkelheit habe ich nicht gesehen, bevor ich hierhergekommen bin. Denn alles was lebt, wächst und wird weiterwachsen und sich entwickeln. Das ist die Vollendung, die Eigene, die Kollektive und Globale. Die Vollendung des Universums und aller innerhalb des Einen. So ist Wachstum und Ausdehnung in sich fortwährend, Erneuerung ist fortwährend. Je lichter es sich also gestaltet, desto eher ist der Mensch in der Lage, diesen höheren Standpunkt einzunehmen, von dem er, ja lächelnd gesehen, nur auf das Niedere herabblicken kann, das sich noch zeigt, um erlöst zu werden.

 

Und so gebe ich auch meinen Beitrag, mein  Wissen, meine Energien, mein Leben, in dieses System hinein, denn ich weiß, ich kann helfen. Ich bin dabei. Ich habe auch meinen Auftrag zu erfüllen und dieser ist nicht begrenzt auf das Horten von Dingen oder energetischen Utensilien, und er ist nicht begrenzt auf Beschützen.

 

Die Verbindung zu mir ist ein Tor. Dieses Tor möchte erschlossen werden. Was dahinter liegt, ist von einer Großartigkeit und einer Schönheit. Und so lade auch ich die Menschen ein, Anteil zu nehmen an meinen Energien und Anteil zu nehmen am Prozess des Wachstums, denn Jeder hat einen Nächsten, dem er beim Wachstum unterstützen kann. Unterstützen,  so wie es für diese Seele am besten ist und zum höchsten Wohle dient.  Denn auch nur das Ansehen in die Augen bewirkt bei Vielen Erleichterung, und auch das Zuhören und die Anteilnahme in dieser Zeit bewirkt Heilung. Die Größe, die ein jeder Mensch entwickelt, zeigt sich am Dienst am Nächsten und am Dienst an sich selbst.  Und an der Verwirklichung durch Gott in Gott. So ist dieses schnelllebige Leben des Menschen mit diesen vielen Auf und Ab’s eine Begegnung mit vielen Energien und vielen Situationen, die zu meistern sind. Doch es ist die Frage, auf welcher Ebene man die Situationen meistern kann. Und ich möchte den Menschen mitgeben, dass  sie auf sich selbst schauen und sich bei dem gut fühlen, und das unterstützen, für das sie stehen, ohne Angst zu haben, denn die Angst ist immer noch ein Hindernis. Die Meistershaft ist ohne Angst. Die Meisterschaft ist das Wissen um das, was alle sind, und die Entwicklung ihres Potentials ist auch Ermächtigung. Diese kann nur erfolgen, wenn die niedrigen Energien bewältigt werden. Und so sind die Menschen angehalten, sich selbst zu unterstützen in dem, was sie sind. Zu erkennen, in dem was sie sind, und sich zu lieben und zu ehren.

 

Ich gebe hier und heute meinen Segen. Ja, ich kann auch segnen! Und ich segne jetzt alles, was diesen Segen empfangen möchte. Und ich segne die Momente des Wachstums. Ich segne die Prozesse des Lebens und ich segne die Menschheit. So möchte auch ich dienen, in diesem, euren Leben.“

 

 

Die Sphinx vom 18.09.2016

 

„Von je her war es dem Menschen gegeben, das zu sein, was er zu sein vermag, in den Grenzen der Gesetzmäßigkeiten. Doch nun sind der Tag und die Stunde hereingebrochen, da aus Begrenztheit eine Form des unbegrenzten Daseins wird. Dieser Werdegang ist vorbezeichnet. Schritte sind dazu notwendig. Schritte, die es ermöglichen, sich auszudehnen und sich über das Niedere hinwegzusetzen. In Anbetracht dessen erfährt das Dasein seinen, in allen Facetten erstrahlenden, Seelenglanz, den zu leben es gilt.

 

Mensch zu sein, bedeutet menschliche Erfahrungen zu machen, die die Seele in ihrem Status erhebt und wachsen lässt. Es ist eine außerordentlich wichtige Entscheidung, die getroffen werden kann. Sie verändert das, was nicht mehr passt und zugehörig ist. Festsitzendes wird gelöst und integriert somit eine neue Evolutions – oder Daseinsebene in den Zellen. Im Zustand des ewigen Seins und in der Erhabenheit wächst die vollständige Verschmelzung mit Gott / Göttin / Schöpferdasein. GOTT IST. ALLES IST.

 

Immer wieder neu bei sich anzufangen und sich zu ergründen, ist die Übung der Erleuchtung. In jedem Augenblick des Seins erfährt sich der Mensch in Erfahrungen, die durch Entscheidungen getroffen werden. Diese Entscheidungen gründen im Denken. So bewegt sich das Fluid der Gedankenstrukturen in Richtung dessen, was zu erfahren gewünscht oder unerwünscht ist. Das, was sich zeigt, ist der Spiegel dessen, was es dem System bereit war, zu empfangen.

 

Die Menschheit ist im Wandel, und der Plan, welcher in jeder Zelle vorhanden ist, entfaltet sich so, wie es im Schöpfungsplan vorgesehen ist.

 

Ich sitze hier und habe viel gesehen. Die Dunkelheit der Menschheit, ebenso wie das wahre Sein vollendet schöner Menschen. Ich komme aus einer fernen Ära, in der es nur das Eine Wahre gibt. Das Eine Wahre ist gleichzeitig Leichtigkeit und Gelassenheit. Es ist der Ausdruck, dass alles so sein darf, wie es sein möchte. In meiner Sprache heißt dieser Zustand: INYAUI*REM.

 

Es gibt viele Wege, zu dem zu werden, der man in seinem Ursprung immer war, und die Menschheit findet ihren Weg dorthin. So verbinde ich mich mit den Augen jener, die sich in Liebe und in immerwährendem Sein erfahren möchten. Denn mein Licht und meine Stärke ist die Veränderung.

 

Ich bin die Verbindung, die die Seelen in das Licht erheben. Ich bin Kanal und Substanz von diesem Ort zu anderen Orten und Zeiten. Meine Energie ist nicht von dieser Welt. Mein Sein ist allgegenwärtig. Ich bin mehr, als man vermutet. So gebe ich denen, die dafür bestimmt sind, das neue Intel dieser Zeitlinienstruktur, so dass das Bewusstsein neue Formen annimmt.

 

Das, was ich teile, teile ich in Liebe, in Liebe zu allem Sein. Auf das es Früchte tragen werde.

 

Mit einem Lächeln gehe ich nun und bin in Leichtigkeit und in Freude an der Menschheit Seite.“

 

 

07.02.2016  Die Sphinx über das Leben und die Vollendung

 

"Hier spricht die Sphinx. Das Leben in seiner Gesamtheit ist ein Ausdruck der Schönheit. Auch wenn die dualen Aspekte ihren Tribut forderten, so ist das Leben in den Augen der Schöpfung ein vollkommenes Dasein, welches sich dem Fluss der himmlischen Werte anpasst. Das Leben selbst geht immer den Weg in die Ganzheit, die Vollendung des Seins. Was vermag Vollendung bringen? Die Vollendung ist Ausdruck der Seele. Seelenaspekte finden zueinander, das vollständige, lichte Wesen entwickelt sich hin zur kosmischen Variante. Das Wesen Mensch, in seiner Begrenzung, entdeckt die Vielfalt an Möglichkeiten und zelebriert den Ausdruck seiner ureigenen Erschaffung. 

 

Viele Menschen möchten noch schlafen. Sie kennen nichts anderes. Sie sind von Gewohnheit geprägt. Jede Veränderung ihrer vielseitigen Aspekte bedeutet einen Eingriff in ein persönliches Dasein. Der Glaube, dass sich hinter den dualen Seinsvorstellungen die göttliche Erhabenheit und ein Austausch unermesslicher Liebe verbirgt, ist schwer vorstellbar. So sind die, die da noch schlafen möchten, jetzt angehalten zu erwachen aus ihrem Traum. Oder sollte ich Alptraum sagen? Offenbarungen und Ereignisse stehen bereit, um den Geschehnissen eine neue Wendung zu geben. Es muss sein, damit die göttliche Energie durch alle Bereiche und Felder fließen kann.

 

Schöpfung ist weit mehr als das, was mit bloßem Auge gesehen wird. Schöpfung und Schöpfer, Luft und Vakuum, Liebe und Dunkelheit, Sein und der Ausdruck des Nicht - Seins sind eins. Scheint doch der äußere Schein, als ob nichts gleich wäre und Beurteilungen und Bewertungen zur Lebensweise dazugehören. Das Leben wird immer SEIN - überall. Leben, dass ist der Ausdruck, der die Veränderung schafft, und Veränderung schafft Wachstum, Größe und Schönheit. Das kleinste und unbedeutenste Leben ist genauso wertvoll wie das, was in den Augen Vieler als würdig betrachtet wird. Warum, fragst Du Dich, ist es manches Mal so schwer, sich mit anderen zu verständigen, wo doch die Harmonie der bessere Weg wäre? Ich sage Dir, es fehlt an Respekt und Annahme. Wenn die Menschheit sich nicht respektiert in allem Sein und die Vielfalt ihrer Facetten nicht schätzt, kann Frieden sich nicht ausbreiten. Und Viele unter ihnen respektieren nicht einmal sich selbst. Es sind die Lernaufgaben, die jeder auf dem Weg der Vollendung zu gehen hat. Das Eine geht nicht ohne das Andere!

 

Ich bin die, die in aller Schönheit wacht. Ich wache über das SEIN. Ich gebe Laute von mir. Himmelskörper dienen mir. Auch wenn ich scheinbar bewegungslos wirke, so lebe ich doch. Ja, ich lebe. Und vieles was geschieht, geschieht, weil ich dabei bin. Lasst Euch sagen, das Leben selbst ist von so einer Herrlichkeit geprägt, dass das was Ihr kennt, nicht annähernd ausreicht, um es zu erfassen. Macht Euch auf den Weg!"

 

 

 

Ein Auszug eines Channelings mit der Sphinx vom 03.11.2015:

 

 

Die Sphinx:

 

……“Ich bin ein altes Wesen, ein altes Wesen mit Wissen. Ich sehe viel und das seit langer, langer Zeit. Die Menschheit in ihrem Wissen möchte sich wandeln, mehr erfahren, mehr erforschen. Sie begehrt und will sich erleben. Wenn Du hindurchsiehst, durch die Transzendenz, erkennst Du den universalen Wunsch, Gott zu sein. Hierbei liefert sich die Menschheit eine Schlacht. Besser geeignet, höher im Wissen, höher an den Zielen, alle sind sie auf dem Weg. Das Gotteslicht strömt immerfort, und so wird jeder der dafür zugänglich ist, zu der Erkenntnis kommen, dass Gott in ihm lebt. Es ist so einfach. Und doch geht die Suche weiter. Ohne zu schauen, dass alles schon da ist, erkannt werden will. Mein Alter gibt Rätsel auf. Wer mich erbaut hat? Sie kamen mit einem Schiff. Sie hatten eine Mission. Auch heute noch stehe ich mit ihnen in Kontakt. Wir sind verbunden. Warum BIN ICH? Ich bin majestätisch und doch nicht von dieser Welt. In mir lagern Aufzeichnungen. Aufzeichnungen und Schlüssel - zu den Paradiesgärten. Die Paradiesgärten sind wie Stufen. Es sind Stufen der Schönheit, des vollkommenen Seins, der Liebe und der Leidenschaft.“……